Sonntag, 25. Juni 2017

Erdbeereis mit Balsamico Erdbeeren - Buchrezension

Ice Ice Baby....
Wem geht es wie mir: wenn man die 3 Worte hört, hat man direkt einen Ohrwurm :-)

Aber genau um dieses Thema geht es heute in diesem Blogpost. Die Eiszeit hat begonnen. Passend dazu erschien im März diesen Jahres ein Buch von Shelly Kaldunski "Eiszeit - Über 50 Rezepte für Eiscreme, Frozen Yogurts, Sorbets und Toppings".



Die Autorin Shelly Kaldunski ist freie Foodstylistin und bildet in North Carolina Köche aus. Zudem arbeitete sie in einigen von San Francisco's namhaften Restaurants als Konditorin, war Food-Redakteurin bei Martha Stewart Living und wirkte an einem Backbuch von Martha Stewart mit. 
In ihrem Buch zeigt sie, wie man ganz einfach tolle Eiskreationen zaubern kann, mit wenigen Zutaten und geringem Aufwand. 
Zuerst findet man auf den ersten Seite eine kurze Einführung in das Einmaleins des Eismachens. Danach findet man klassische aber auch ausgefallene Eissorten wie z.B. Salzkaramell-Eiscreme und Orange-Kardamom. Es gibt weiterhin aber auch Rezepte für Sorbets, Granitas und Frozen Yoghurt. Selbstgemachte Waffeln, bunte Toppings und süß-cremige Milchshakes ergänzen das Buch auf den letzten Seiten. Es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.


Das Buch erschien im März 2017 im Südwest Verlag. Über 50 Rezepte findet man auf insgesamt 112 Seiten. Es kostet 14.99 Euro

Nach langem Hin und Her, habe ich mich für ein klassisches Rezept mit einer interessanten Beilage entschieden. Erdbeereis mit Balsamico-Erdbeeren!



Rezept:

Zutaten:

Erdbeereis:

375 g Erdbeeren
155 g + 2 EL Zucker
375 g Sahne
etwas Zitronensaft
125 ml Milch
3 Eigelb
1 Prise Salz

Balsamico-Erdbeeren:

2 EL Zucker
2 EL Balsamico Essig
250 g Erdbeeren


Zubereitung:

Erdbeereis:

Die Erdbeeren mit 2 EL Zucker und etwas Zitronensaft zerdrücken und ca. 1h ziehen lassen.
Die Eigelbe mit dem Zucker, einer Prise Salz kräftig aufschlagen, bis die Masse hell wird.
Die Sahne und die Milch erhitzen.
Langsam und vorsichtig die Sahne-Milch-Mischung zu den Eigelben rühren. Die Masse zurück in den Kochtopf geben und unter ständigem Rühren eindicken lassen.
Die Masse sieben und abkühlen lassen (am besten in einem Eisbad und währenddessen paarmal rühren). Anschließend die Erdbeermischung unterheben und abgedeckt min. 4 h in den Kühlschrank. Die Masse kann danach in eine Eismaschine gegossen werden.





Balsamico-Erdbeeren:

Den Zucker mit dem Essig bei mittlerer Hitze erwärmen, bis sich der ganze Zucker aufgelöst hat. Die Erdbeeren waschen und halbieren. Die entstandene sirupartige Balsamicocreme darüber geben. Noch warm verspeisen.


Das Eis zusammen mit den Balsamico-Erdbeeren genießen!
Ich habe das Dessert in zwei verschiedenen Varianten angerichtet. Konnte mich nicht entscheiden, was euch vielleicht besser gefallen würde....





Mein Fazit zum Buch:

Ganz großartige Rezepte!!!! Mehr brauche ich dazu wirklich nicht sagen. Ich hätte jede Sorte direkt am liebsten ausgetestet. Das Buch hilft einem dabei, einen außergewöhnlichen kalten Nachtisch zu zaubern. Wer sich das Buch zulegen möchte, braucht aber definitiv eine Eismaschine. Ich würde aber eh dazu raten :-) Selbstgemachtes Eis ist einfach etwas Besonderes.

Zuckersüße und eiskalte Grüße,
eure Stefanie