Donnerstag, 1. Dezember 2016

Oh Tannenbaum - Adventskuchen

Hallo meine lieben Leser und Leserinnen,

heute habe ich ein leckeres weihnachtliches Rezept für euch. Ich habe mir nämlich die wundervolle Tannenwald-Gussaluminium-Backform bei der Firma Hagen Grote (http://www.hagengrote.de/) bestellt und musste sie direkt testen. Bei Hagen Grote findet das Bäckerherz nicht nur außergewöhnliche Backformen, sondern auch viele Küchengeräte, hochwertige Zutaten und Rezepte. Ich hatte mich schon letztes Weihnachten in diese Backform verliebt und sie mir endlich geleistet. 




Mit der Backform kam auch ein Rezeptvorschlag mit, den ich selbstverständlich ausprobieren wollte. Dabei handelt es sich um einen Rührkuchen, zu dem ich noch ein paar weihnachtliche Zutaten hinzugefügt habe.


Rezept Tannenbaum-Adventskuchen

Zutaten:

250 g weiche Butter
250 g Zucker
4 Eier
Mark einer Vanilleschote
Gewürze: Nelke, Muskat, Zimt, Tonkabohne
Prise Salz
Abrieb einer Bio-Orange
300 g Mehl
1 Pck Backpulver
etwas Puderzucker zur Dekoration


Zubereitung:

Die Form am besten mit Backtrennspray einsprühen (ansonsten sehr gut einfetten!!!). Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier nacheinander hinzufügen. Anschließend die Gewürze dazugeben und das Mehl unterheben. Den Teig in die gut eingefettete Form geben und ca. 60 min bei 160°C Umluft backen. (Schaschlikspieß-Test, ob der Kuchen schon gut ist)






Den Kuchen vollständig auskühlen lassen, damit er nicht an der Form hängen bleibt.






Nach ca. 1 h den Kuchen vorsichtig stürzen und die Backform ablösen.







Ich kann euch nur davon erzählen wie wunderbar weihnachtlich es in meiner Küche duftet. Schade, dass man davon hier auf meinem Blog nichts riechen kann. Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, etwas Puderzucker als Schneekuppe über die Tannen streuen und voila: Ein leckerer Kuchen in außergewöhnlicher Optik.






Und das mit dem lecker kann ich wirklich unterschreiben. Sehr fluffig, gewürzvoll und saftig. Tolles Rezept und tolle Form! Ich muss mir unbedingt weitere Gussaluminiumformen zulegen. Damit wird jeder Rührkuchen zu einem kleinen Highlight. Ich habe auch schon eine Deko-Idee für meine Küche, wenn sie endlich fertig ist. Dann werden die Backformen an der Wand befestigt, da sie auch wirklich sehr schön aussehen! 

Wichtig ist aber wirklich, dass die Form gut eingefettet ist, wenn ihr etwas backt, damit der Kuchen nicht hängen bleibt. 

Vielen Dank an Hagen Grote für das leckere Rezept und die tolle Form. Die Tannenbäumchen sind zum Anbeißen lecker!







Besinnliche Grüße aus meiner "nach Weihnacht" duftende Küche,
Stefanie