Sonntag, 6. Januar 2013

Schokoladenganache

Eine Ganache (auch: Canache (sprich: Kanasch) oder Pariser Creme) ist eine Kuvertüre-Sahnecreme aus dunkler Schokolade und Sahne mit unterschiedlichen Mischungsverhältnissen. (Quelle: Wikipedia)

Ich benutze Ganache am Häufigsten um meine Torten zu überziehen. Dadurch wird die Torte gleichmäßig glatt und bietet eine super Grundlage für den Fondant.
Außerdem kann man Ganache auch als Tortenfüllung oder als Frosting für Cupcakes verwenden.


Hier geht es zum Rezept:


Zutaten je nach Schokoladenart:

Zartbitterschokolade: 200 g fein gehackte Schokolade dazu 200 ml Sahne
Vollmilchschokolade: 300 g dazu 200 ml Sahne
Weiße Schokolade: 400 g dazu 200 ml Sahne


Zubereitung:

Die Schokolade fein hacken und in eine Schüssel geben.





Die Sahne kurz aufkochen, vom Herd nehmen und in die Schüssel mit der Schokolade gießen. Die Masse mit einem Kochlöffel glatt rühren bis die Schokolade sich aufgelöst hat.


Dann die Masse abkühlen lassen. Die Ganache muss über Nacht ruhen. Am besten in einem kühlen Raum, wie Keller oder im Kühlschrank. Am nächsten Tag die Masse kurz erwärmen (Mikrowelle oder im Wasserbad) bis die Masse eine streichfähige Konsistenz hat und die Ganache lässt sich wunderbar auftragen.



Nach dem Abkühlen kann es zum Eindecken mit Fondant kommen oder einfach so essen. Lecker!

Wenn ihr die Ganache als Füllung oder Frosting verwenden wollt, dann einfach am nächsten Tag die erkaltete Masse kurz mit dem Handrührgerät aufschlagen, dabei wird das Volumen deutlich erhöht und die Torte lässt sich wunderbar füllen.


Eure Backfee