Donnerstag, 10. Januar 2013

Meine erste Motivtorte

Guten Morgen meine Lieben,

Heute möchte ich euch meine allererste Fondanttorte, die ich Juli 2011 gemacht habe, zeigen. Anlass war der Geburtstag meines Schwagers. Wir sind eine katzenliebhabende Familie und deswegen gab es eine Torte mit dem Kater Stewie, der seit 2009 bei meiner Schwester und ihrem Mann zu Hause ist.

Da ich noch unerfahrener Anfänger war, habe ich mir das Buch  "Motivtorten Basics" von Bettina Schliephake-Burchardt (Betty's Sugar Dreams) gekauft und mir die Materialien bei Torten-Kram bestellt. Und es konnte losgehen...

via http://www.motivtorten-basics.de/


Ich backte einen ganz einfachen und super leckeren Sprudelkuchen. Er wurde ohne was drin oder drum herum in Fondant eingepackt. Heute benutze ich meistens Torten mit Füllungen und streiche ihn mit einer Ganache aussen ein.

Und hier geht es zum Rezept:

5 Eier
2 Tassen Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Tasse Kakao
3 Tassen gemahlene Nüsse
2 Tassen Mehl
1 Pck. Backpulver
1/2 Tasse Öl
1 Tasse Sprudel

Alle Zutaten zu einem Rührteig verarbeiten. Den Teig in eine große Form füllen.
50 min bei 160°C Umluft


Mit der nach Betty's 1-2-3 Methode wurde der Kater modelliert. Mit Zahnstochern und einem schwarzen Lebensmittelstift wurden die Schnurrhaare gemacht. Die grüne Randverzierung wurde mit den Händen gerollt (kein clay extruder), mit blauer Pulverfarbe Streifen eingezeichnet und Röschen wurden als Hingucker für den Rand modelliert.


Und hier ist das Ergebnis:



Und da bin ich mit meiner ersten Torte:



Vielen Dank für das super Buch, liebe Betty! Dank der detailreichen Anleitung, konnte ich mich in die Motivtortenwelt langsam einarbeiten und es wurde zu meiner Leidenschaft. Ohne dich wäre das Ganze hier garnicht passiert... Du bist mein großes Vorbild!


Danke, eure Backfee