Samstag, 10. Dezember 2016

Weihnachtsgewinnspiel - 5 x More Crazy Cake Design

HoHoHo ihr Lieben!

Weihnachten steht vor der Tür - und ich möchte euch beschenken.
Als kleines Dankeschön für eure Unterstützung und euer tolles Feedback zu meinem Buch möchte ich euch an meiner Freude teilhaben lassen. 


"Weihnachten ist nicht nur eine besinnliche Zeit in der wir über die Geschichte nachdenken, sondern auch über all die Menschen, die uns besonders nahe standen, oder von denen wir etwas lernen konnten. An Weihnachten einfach mal all jenen Danke sagen, die uns begleitet und unterstützt haben, ist ein besonderes Weihnachtsgeschenk."

Zitat von Monika Minder
 Deswegen habe ich etwas für euch:

Ich verlose 5 signierte Bücher "More Crazy Cake Design" zusammen mit dem wunderbaren Compact Verlag


 
Was ihr dafür tun müsst:


Wem möchtet ihr an diesem Weihnachtsfest das Buch gerne schenken? Möchtet ihr einen besonderen Menschen mit einer zauberhaften Torte überraschen? Kommentiert unter diesem Post.



Die Gewinner werden ausgelost und erhalten je ein Buch.



Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Ihr könnt mir auch gerne eure Antwort als Email schicken: crazybacknoe@gmail.com
 



Das Kleingedruckte: 

Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und Schweiz. Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten. Rechtsweg ausgeschlossen.
Name und die Anschrift der Teilnehmer werden nur zum Zwecke der Ausschüttung des Gewinns erhoben und nicht an Dritte weitergeleitet.



Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 4. Advent, den 18.12.2015 um 23.59 Uhr

P.S. Teilen ist hier KEIN Muss, aber ich freue mich sehr darüber.



Viel Glück, 
eure Stefanie 

Samstag, 3. Dezember 2016

DasDing zu Besuch in meiner Weihnachtsküche

HoHoHo ihr lieben Zuckerschnuten,

letzte Woche war DasDing vor Ort bei mir zu Gast. Die liebe DasDing-Reporterin Sandra kam auf die zuckersüße Idee, Tutorials für Weihnachtsleckereien gemeinsam mit mir aufzunehmen. Ich war natürlich direkt von der Idee angetan und hab euch meine liebsten Rezepte raus gekramt.




Wir haben gemeinsam 3 Back-Tutorials für euch aufgenommen: Glühweinsterne, Rudolph Cake Pops und Tannenbaum Cupcakes. Da sollte für jeden was dabei sein 😊 !

Hier könnt ihr euch die Back-Tutorials anschauen:




Viel Spaß beim Nachbacken,
eure Stefanie

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Oh Tannenbaum - Adventskuchen

Hallo meine lieben Leser und Leserinnen,

heute habe ich ein leckeres weihnachtliches Rezept für euch. Ich habe mir nämlich die wundervolle Tannenwald-Gussaluminium-Backform bei der Firma Hagen Grote (http://www.hagengrote.de/) bestellt und musste sie direkt testen. Bei Hagen Grote findet das Bäckerherz nicht nur außergewöhnliche Backformen, sondern auch viele Küchengeräte, hochwertige Zutaten und Rezepte. Ich hatte mich schon letztes Weihnachten in diese Backform verliebt und sie mir endlich geleistet. 




Mit der Backform kam auch ein Rezeptvorschlag mit, den ich selbstverständlich ausprobieren wollte. Dabei handelt es sich um einen Rührkuchen, zu dem ich noch ein paar weihnachtliche Zutaten hinzugefügt habe.


Rezept Tannenbaum-Adventskuchen

Zutaten:

250 g weiche Butter
250 g Zucker
4 Eier
Mark einer Vanilleschote
Gewürze: Nelke, Muskat, Zimt, Tonkabohne
Prise Salz
Abrieb einer Bio-Orange
300 g Mehl
1 Pck Backpulver
etwas Puderzucker zur Dekoration


Zubereitung:

Die Form am besten mit Backtrennspray einsprühen (ansonsten sehr gut einfetten!!!). Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier nacheinander hinzufügen. Anschließend die Gewürze dazugeben und das Mehl unterheben. Den Teig in die gut eingefettete Form geben und ca. 60 min bei 160°C Umluft backen. (Schaschlikspieß-Test, ob der Kuchen schon gut ist)






Den Kuchen vollständig auskühlen lassen, damit er nicht an der Form hängen bleibt.






Nach ca. 1 h den Kuchen vorsichtig stürzen und die Backform ablösen.







Ich kann euch nur davon erzählen wie wunderbar weihnachtlich es in meiner Küche duftet. Schade, dass man davon hier auf meinem Blog nichts riechen kann. Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, etwas Puderzucker als Schneekuppe über die Tannen streuen und voila: Ein leckerer Kuchen in außergewöhnlicher Optik.






Und das mit dem lecker kann ich wirklich unterschreiben. Sehr fluffig, gewürzvoll und saftig. Tolles Rezept und tolle Form! Ich muss mir unbedingt weitere Gussaluminiumformen zulegen. Damit wird jeder Rührkuchen zu einem kleinen Highlight. Ich habe auch schon eine Deko-Idee für meine Küche, wenn sie endlich fertig ist. Dann werden die Backformen an der Wand befestigt, da sie auch wirklich sehr schön aussehen! 

Wichtig ist aber wirklich, dass die Form gut eingefettet ist, wenn ihr etwas backt, damit der Kuchen nicht hängen bleibt. 

Vielen Dank an Hagen Grote für das leckere Rezept und die tolle Form. Die Tannenbäumchen sind zum Anbeißen lecker!







Besinnliche Grüße aus meiner "nach Weihnacht" duftende Küche,
Stefanie


Samstag, 26. November 2016

Weihnachten steht vor der Tür

Ihr Lieben!!!!

Morgen ist schon der 1. Advent. Wie schnell nun Weihnachten vor der Tür stehen wird....
Gestern habe ich den ersten Glühwein getrunken, Plätzchen gebacken und mein zuhause geschmückt. Es war herrlich. 

Was treibt ihr an diesem 1. Adventswochenende?

Wer noch eine Idee für seine Lieben zu Weihnachten oder Nikolaustag braucht: Wie wäre es mit etwas Selbstgebackenem?

Weitere Geschenkideen sind selbstverständlich auch meine Bücher oder ein Gutschein in meinen Kursen:




Hier zu bestellen:




Hier zu bestellen:



Weitere Infos zu den Kursen:
http://crazybacknoe.blogspot.de/p/tortendekorationskurse.html

Wer Interesse daran hat, kann mir auch gerne schreiben:
crazybacknoe@gmail.com

Ganz liebe besinnliche Adventsgrüße,
eure Stefanie

Samstag, 22. Oktober 2016

Die Frankfurter Buchmesse - und ich

Beeindruckt und stolz wie Oskar. Das sind die Attribute, die meinen ersten Frankfurter Buchmesse-Besuch beschreiben. 
Ich bin immer noch sprachlos von den unsagbar vielen Ausstellern, Büchern und Menschen. Es war mein erster Buchmesse-Besuch und ich muss sagen, dass ich bisher wirklich etwas verpasst habe. Jedem zu empfehlen, der Bücher liebt!

Aber von Anfang an:

Samstag Morgen 7 Uhr Abfahrt nach Mainz zu meiner Schwester, die mich an dem Messetag begleitet hat. Danach fuhren wir gemeinsam nach Frankfurt. Ich war ganz schön aufgeregt, aber immer noch müde, als wir angekommen waren.



Als erstes suchten wir Halle 3.0 auf, in der sich der Compact Verlag befand. Und siehe da - stolz wie Oskar - kann ich da nur sagen: Meine beiden Bücher "Crazy Cake Design" und "More Crazy Cake Design" mitten auf der Frankfurter Buchmesse:




Die kleinen Torten in der Vitrine habe ich im vorherigen Blogpost ja schon gezeigt. Alle kamen heil in Frankfurt an :-)

Anschließend durch stöberten wir die Hallen und haben jede Menge bekannte Gesichter gesehen. Dazu gehörte Marian von Mann backt, der leckere Whoopies backte...
 

... die Bücher vom Kuchenbäcker, den ich aber leider nicht persönlich angetroffen habe.


...aber auch Daniela Katzenberger und ihren Lukas, DJ Bobo, Claudia Roth, Gundula Gause, Heiko Maas und und und. Einen möchte ich euch aber nicht vorenthalten und zwar einer meiner deutschen Lieblingsschauspieler: Florian David Fitz.


Es war sehr viel los. Ich habe in vielen wundervollen Büchern gestöbert. Auch mein Lehrer-Herz hat sich sehr erfreut. Ich habe mir einige Broschüren zum Thema Integration und Inklusion mitgenommen sowie viele Anregungen, was neues Arbeitsmaterial angeht. Alles in allem ein erfolgreicher toller Tag.


Nun liege ich auf der Couch, schaue mir die Bilder an und grinse immer noch vor mich hin - stolz wie Oskar.


Eure beeindruckte Stefanie

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Auf zur Frankfurter Buchmesse

Guten Morgen ihr Lieben,

die Frankfurter Buchmesse begann gestern und ich und mein Buch sind mittendrin!


Am Stand des Compact Verlags findet ihr mein neues Buch "More Crazy Cake Design" und kleine feine Törtchen von mir. Ich habe kleine Torten, angelehnt an das Buch, gemacht, damit das Buch etwas anschaulicher wird. Diese zeige ich euch natürlich auch hier:

Passend zum Herbst: eine kleine Eule mit Blätter und Goldglitzer. Der Rand wurde mit einem antiken Blattgold Look, was auch in meinem Buch erklärt wird, dekoriert.


Eine Hochzeitstorte mit essbarer Spitze und Rosen.


Diese Torte ist angelehnt an meine Topsy Turvy Torte vom Titelbild. Mit essbaren Schmetterlingen und in meiner Lieblingsfarbe Lila.
 

Im Chalk-Look-Design wurde die schwarze Torte angefertigt.


Ich liebe kräftige Farben. Deswegen diese Torte in Petrol, mit Zuckerspitze und Couchmuster am Rand.


Und hier alle noch einmal auf einen Blick:

 

Am Samstag bin ich selbst vor Ort. Wer wird noch da sein? Ich würde mich freuen, euch zu sehen!

Liebe Grüße eure Stefanie

P.S. Wer noch kein Buch hat, aber gerne eins möchte, kann mir gerne eine Email schreiben: crazybacknoe@gmail.com oder z.B. bei Amazon eins bestellen: https://www.amazon.de/More-Crazy-Cake-Design-Motivtorten/dp/3817412398/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1476955044&sr=8-1&keywords=more+crazy+cake+design

Sonntag, 9. Oktober 2016

Beschwipste Bratäpfel - Buchrezension

Heute möchte ich euch ein ganz leckeres Apfelrezept aus dem Buch "Unser Apfelkochbuch" von Eckart Brandt und Judith Bernhard vorstellen. Aber bevor ich zu dem Rezept komme, möchte ich euch das Buch noch ans Herz legen. 




Die beiden Autoren sind von Beruf Obstbauern und widmen sich ganz besonders dem Apfel. In diesem Buch werden über 70 Rezepte rund um die Frucht vorgestellt. Das Buch ist untergliedert in Vorspeisen, Hauptgerichte, Nachtisch und Kuchen. Ich bin mir sicher, es ist für jeden etwas dabei und man bekommt viele neue Inspirationen rund um das Kochen und Backen mit dem Apfel. 
Das Buch erschien 2014 im Bassermann Verlag und kostet 7,99 Euro.







Ich habe mich natürlich für eine Süßspeise entschieden, damit ich mit euch das Rezept hier auch teilen kann.



Und zwar gab es heute beschwipste Bratäpfel:

Rezept:

Zutaten:

70 g Rosinen
ca. 300 ml Rotwein, lieblich
Muskatnuss
Zimt
70 g Zucker
abgeriebene Zitronenschale
4 große Äpfel
3 EL Butter

Zubereitung:

Die Rosen mit dem Wein, den Gewürzen und dem Zucer ca. 1 Stunde ziehen lassen. Die Äpfel waschen und mit einem Apfelausstecher entkernen (nicht durchstechen!!!). Das Loch ruhig etwas größer machen, damit viele Rosinen rein passen. Die Rosinen in das Loch füllen, die Äpfel in eine gut gefettete Auflaufform geben, 5-6 EL der Weinmarinade in die Auflaufform füllen, die Äpfel mit Butterflockem belegen und für 45 min bei 160°C Umluft in den Backofen.





Et voila: Beschwipste Bratäpfel direkt auf dem Ofen:






Mein Fazit zum Buch und den Äpfel:

Das Rezept ist super lecker. Ich werde in der Weihnachtszeit definitv das Ganze noch etwas variieren und öfter machen!
Die Rezepte im Buch klingen wirklich alle sehr lecker. Besonders auch die Hauptgerichte mit Apfel. Ich freu mich schon einiges Neues in meiner Küche ausprobieren zu können. Man merkt direkt, dass die beiden Autoren mit viel Liebe dieses Buch geschrieben und gestaltet haben. 
Wer Äpfel mag, ein Muss!

Habt einen schönen Tag,
eure Stefanie